Holzverkleidungen

Holzfassaden sind derzeit in Mode. Das Material ist modern und ökonomisch. Es ist aber auch die Gemütlichkeit, die es ausstrahlt, weshalb viele Bauherren es so sehr schätzen.

Wer sich für eine Holzfassade entscheidet, muss sich allerdings darauf einstellen, dass sie durchaus pflegeintensiv ist. Eine farbig angestrichene Holzfassade benötigt nämlich einen regelmäßigen Pflegeanstrich. Eine Naturgelassene wird wiederum mit der Zeit grau. Es sei denn man verwendet natürlich resistente  Holzarten wie Lärche oder Douglasie.

  • Als Alternative, empfiehlt es sich, anstatt Holz, farbige Fassadenpaneele mit Holzmaserung, die aus Faserzement hergestellt werden einzusetzen. Das Material brennt nicht, hält lange, fault nicht und braucht keinen regelmäßigen Anstrich.
  • Hausbesitzer haben bei den Fassadenpaneelen von Eternit eine Farbpalette von 29 unterschiedlichen Tönen zur Auswahl. So können sie ihrem Haus im Handumdrehen eine einzigartige Note verleihen.
  • Ob bei Neubau oder Sanierung – auch eine Schieferfassade aus Naturschiefer, wie es in unserer Region oft zu finden, ist kein Hindernis mit uns Gemeinsam Gestaltungsmöglichkeiten zu finden.

Beispiel einer Lärchenverschalung

Hersteller von Schiefer:

www.ratscheck.de
www.theis-boeger.de

Hersteller von Fassadenschalungen:

www.pinus.de
www.moco.de